zyklusbeobachtung-verhuetungZyklusbeobachtung und Verhütung

Wer nicht jeden Tag Kondome zur Verhütung nutzen möchte, kann am besten mit der Zyklusbeobachtung herausfinden, an welchen Tagen Kondome zur Verhütung einer Schwangerschaft nicht benötigt werden. Immer mehr Frauen entdecken die Methoden der Natürlichen Familienplanung (NFP) für sich, um eine Schwangerschaft natürlich zu verhindern. Durch die Zyklusbeobachtung ist es möglich, den Zeitpunkt des Eisprungs zu bestimmen. Daraus ergibt sich, wann man Kondome nutzen sollte und wann nicht – in der fruchtbaren Zeit rund um den Eisprung sind Verhütungsmittel notwendig, in der unfruchtbaren Zeit muss nicht verhütet werden. Kondome sind für ein unbeschwertes Liebesleben gut geeignet, weil sie weder Nebenwirkungen haben noch eine lange Vorausplanung erfordern. Wer Kondome in der fruchtbaren Zeit dabei hat, kann jederzeit spontan Sex haben.

Zyklusbeobachtung als Verhütungsmethode

Wer durch die Zyklusbeobachtung weiß, wann der Eisprung stattfindet weiß auch, wann er sich um Verhütung kümmern muss. Die genauesten Ergebnisse erlangt man mithilfe der symptothermalen Methode. Hierfür werden mehrere Fruchtbarkeitsmerkmale des Körpers für die Berechnung des Eisprungs zusammen genommen. Basis bildet dabei die Temperaturmethode. Dabei wird jeden Morgen um etwa die gleiche Zeit die Basaltemperatur gemessen. Diese unterliegt natürlichen Schwankungen. Direkt nach dem Eisprung steigt die Temperatur deutlich an, woran man erkennen kann, dass nun die unfruchtbare Phase beginnt. Im Laufe der Monate kann man anhand dieser Messungen ableiten, in welcher Zeit des Zyklus der Eisprung geschehen wird. Weitere Fruchtbarkeitsmerkmale können dann die Zervixschleimbeobachtung oder auch die Beobachtung der Öffnung des Muttermundes oder Ovulationstests ergeben. Kombiniert mit der Temperaturmethode ergeben sich dadurch sichere Ergebnisse bei der Zyklusbeobachtung. Nun kann die Verhütung gezielt eingesetzt werden.

contentbanner-kondome-richtig-nutzen

 Verhütung mit cyclotest – Idealer Begleiter bei der Zyklusbeobachtung

Die symptothermale Methode ist die sicherste Methode, wenn man via Zyklusbeobachtung rausfinden will, wann eine Verhütung nötig ist. Der Zykluscomputer cylotest 2 plus ist ein idealer Begleiter, wenn man die symptothermale Methode dauerhaft anwenden möchte. Der Computer speichert sowohl die morgendliche Basaltemperatur als auch die Ergebnisse der weiteren körperlichen Untersuchungen, die die Frau eingeben kann. So errechnet er zuverlässig, wann fruchtbare Tage vorliegen und wann demnach Verhütung nötig ist. Die Zyklusbeobachtung ist also wunderbar geeignet, wenn man nur so selten wie möglich mit anderen Mitteln verhüten möchte.1

Referenzen

1) Familienplanung.de Natürliche Methoden, Zugriff: 31.12.2013

cyclotest 2 plus Zykluscomputer

Der Gebrauch des Zykluscomputers cyclotest 2 plus verringert den Bedarf an Kondomen pro Monat, da diese nur noch an bestimmten Tagen benötigt werden.

hier-klicken

 

Chlamydientest für Frauen

Eine Chlamydieninfektion kann tieftreifende Folgen mit sich ziehen. Schützen Sie sich und Ihren Partner und machen Sie einen Chlamydien-Schnelltest.

hier-klicken

Verhütung mit Ovulationstest

Eignen sich Ovulationstests zur natürlichen Verhütung? Wie zuverlässig sind diese Urintests?

hier-klicken

cyclotest Kondom-Sorten

Sie suchen hochwertige Kondome? Die beliebte Marke cyclotest hat mit Sicherheit genau, was Sie suchen! Hier klicken!